Petit Berlinois (2009)

by Snorre Schwarz

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €6 EUR  or more

     

  • Compact Disc (CD) + Digital Album

    This is the only place where you still can get it! Including booklet with lyrics and more pictures.

    Includes unlimited streaming of Petit Berlinois (2009) via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 7 days

      €10 EUR or more 

     

1.
Am Rande der Nacht K + T: Snorre Schwarz Wir ziehen durch die Nacht die Straßen sind leer und weit und breit ist kein Mensch – nur wir – und das Schweigen der Nacht Wir treiben dahin Was gestern Abend war klingt in mir nach und trägt mich weiter – ich weiß nicht wohin Und einmal da kommt es: Die süße Müdigkeit sitzt neben mir Und singt ihr Lied von Bruder Schlaf, dem lieben Bruder Schlaf, der mich ruft, der mich sucht, der alle überall besucht und nun wär´ für mich die Zeit doch ich bin jetzt noch nicht bereit. Im Dunkel der Zeit reisen durch die Dunkelheit was morgen kommt kann so sein und kann auch anders sein Am Rande der Nacht Nebel steigt herauf und es erleuchten tausend Farben wenn die Sonne erwacht Und einmal da kommt es: Die süße Müdigkeit sitzt neben mir Und singt ihr Lied von Bruder Schlaf, dem lieben Bruder Schlaf, der mich ruft, der mich sucht, der alle überall besucht und nun wär´ für mich die Zeit doch ich bin jetzt noch nicht bereit.
2.
Sing mir ein Lied T + K: Snorre Schwarz Sing mir die Schlaflieder Wieg mich im Traum, wieder Halt mir die Hand und dann Schlaf ich ruhig ein Sag mir den Ort, wo du morgen bist, dort will ich sein, bei Dir sein und dann schläfst Du ruhig ein Wann bist Du wieder da? Bin ich wieder hier? Bist Du wieder bei mir? Ich sing Dir die Schlaflieder, wieg Dich im Traum, wieder, halt Dir die Hand und dann schläfst Du ruhig ein Ich sag Dir den Ort wo ich morgen bin, dort sollst Du sein, bei mir sein und dann schlaf ich ruhig ein Wann bin ich wieder da? Bist Du wieder hier? Bin ich wieder bei Dir?
3.
Petit Berlinois K&T: Snorre Schwarz Ich komme aus der Ferne Mein Herz ist voller Sterne Warum ich so bin Je ne sais pas Oh, schaut mir in die Augen Ihr könnt mir wirklich glauben I´d like to entertain You Je suis un petit berlinois – ou la la Ich will von diesem Orte Am Morgen nur noch forte Maybe I´m a fool Je ne sais pas Ich liebe dieses Leben Ich hab so viel zu geben I´d like to entertain myself Ja, ja. Je suis un petit berlinois – ou la la KLEINER BERLINER PETIT BERLINOIS
4.
Der Wind 04:22
Der Wind, der Wind T+K: Snorre Schwarz Öde – alles öde taumeln wie blöde die Straße entlang Sehnsucht – auf der Flucht vor der Sehnsucht bin ich so lang Ah - der Wind - der Wind Was machst Du mit mir? Du trägst mich sanft Ah – der Wind Einsam – im Herzen so einsam heilendes Balsam säuselt der Wind Kostbar – so kostbar weil es ein Trost war säusel geschwind – der Wind Ah - Der Wind, der Wind – der Wind Was machst Du mit mir? Du trägst mich sanft Ah – der Wind
5.
Schwester Sonne K+T: Snorre Schwarz Schwester Sonne Schwester Sonne Hab Dich geküsst in jener Nacht Ich bin verbrannt In deinen Armen Und dann in Dir aufgewacht Wir waren fassungslos Schwester Sonne Für kurze Zeit Wir waren so heiß Für Sekunden Sekunden in Ewigkeit Nimm mir den Atem Oh ho So weit getrieben So viel geschehen Oh ho So viele Wunden Schwester Sonne, Zeit zu gehen
6.
Mir ist heiß K + T: Snorre Schwarz Mir ist heiß Oh – so heiß In mir klingen süße Lieder Und ich weiß Dir ist heiß Und dieser Tag kommt nie wieder Komm zu mir Ich bin hier Du triffst mich in Deinem Herzen Oho-ho heiß Oho-ho heiß Weil ich weiß Und nicht weiß Schlag ich meine Augen nieder schwindelfrei muß ich sein, wenn Ich Deine Blicke erwider´ Wie ist mir Neben Dir Du triffst mich in meinem Herzen
7.
Immer mal 03:34
Immer mal K&T Snorre Schwarz Wieder mal per Sie dann mal wieder Du will ich gar nicht wissen mach ich meine Augen zu Schwimme mal allein bin auch mal dabei wenn ich mich mal treiben lasse bin ich wieder frei Immer mal - Avantgarde allein und dann bin ich wieder weit abgeschlagen Dieses Mal - bin ich lupenrein bringe sieben Wunder mit und sieben Plagen.. Tschut Tschut Immer sagen sie kann doch gar nicht sein war noch nie gewesen hat noch niemals sollen sein Schwindel ich dabei? Bin nicht schwindelfrei kann es nicht ertragen dieses große Einerlei Sieben mal die sieben Augen oder Leben Mit der schicken Mietz Um die Ecke einen heben Hebe drei mal drei Rede allerlei Schlender´ am Geländer lang Immer mal so frei. Immer mal - Avantgarde allein und dann bin ich wieder weit abgeschlagen Dieses Mal - bin ich lupenrein bringe sieben Wunder mit und sieben Plagen.. Tschut Tschut
8.
Im Wald 04:26
Im Wald K + T: Snorre Schwarz Jeden Abend, wenn es dunkel wird was ist das? und die Nacht mir den Verstand verwirrt was ist das? renn ich so schnell es geht nach Haus, hinein, was ist das? ja, ich will lieber drinnen sein. Denn der Wald erwacht bei Dunkelheit, was ist das? meine Sinne trügen mich zur Zeit was ist das? oder war da ein Geräusch? Sei still!! Schsch Da kann ich machen, was ich will In der Nacht Im Wald Im Wald Und da vorne in der Dämmerung was ist das? steht ein Monster dicht beim Lämmersprung was ist das? Oder ist´s ein Schattenspiel? was ist das? Und wo war doch noch mal gleich mein Ziel? Mensch, da geht doch jemand hinter mir was ist das? Ich geh schneller, will nur fort von hier was ist das? alle Bäume sind so schwarz und groß Schsch und der Mond bescheint das Moos Bin allein Im Wald Im Wald Alles klar, das war nur Fehlalarm, dafür sind jetzt meine Wangen warm und da vorne ist auch schon mein Haus was ist das? Ich wache auf und der Traum ist aus Immer noch Im Wald Im Wald
9.
Sie sagt 03:34
Sie sagt K+T: Snorre Schwarz Sie sagt, ich sei so fantastique Im Herzen rein und außen chique Sie sagt ich hätte Kapital Sei ihre Jahrhundertpartie Dabei fehlt´s mir an der Marie Sie sagt, das wär ihr schlicht egal Sie sagt, ich sei so-so Alles Und außerdem der Fall des Falles Dann sagt sie noch, sie sei schwach… Hier seien die Narben ihrer Pein Dies sollte mal das Ende sein Und nun sei ich der Retter, ach… Sie sagt, sie sei ein wenig deprimiert Und ich tu alles, dass ihr nichts passiert Wir hören Musik so unerhört Und wie ihr Lächeln mich betört Ich bin die Nacht im Kreis gerannt So kann das sein, wenn man verliert Es ist halt irgendwie passiert Sie saß herum wie ausgebrannt Sie sagt, sie sei ein wenig deprimiert Und ich tu alles, dass ihr nichts passiert Doch ihre Pein wurde immer mehr Da kam ich nicht mehr hinterher Am Ende bin ich fortgerannt Und habe sie aus meinem Herz verbannt
10.
Blitschitz 00:52
11.
Fährmann 03:46
Fährmann K + T: Snorre Schwarz Fährmann, nimm mich mit ein Stück Meine Zeit ist gekommen und es gibt kein Zurück Fährmann, ich stell keine Fragen, ich werd Dein Schweigen ertragen Alles geht hin – treibt davon lacht und weht im Wind wie ein Ballon und ich denk an diese schöne Zeit. Das ist meine Ewigkeit Fährmann, auf der anderen Seite Soll es Tag sein – unendliche Weite Fährmann, sag, hier zwischen den Welten Was kann mein kleines Lied gelten? Fährmann, auf ein Wiedersehen Ich weiß genau, ich muß gehen.

about

This is a handmade poetry-pop album. The pace is slow. The sound is fragile, open and dark. It is gentle on the surface but a massacre deep below. The lyrics are german. The music is the music.

credits

released December 11, 2009

all songs written & produced by Snorre Schwarz
rec. & mixed by Guy Sternberg @ Lowswing Studios, Berlin
mastered by Darius van Helfteren @ Amsterdam Mastering, Amsterdam
Musicians:
Aidan Bartley - guitar
Florian Grupp - Fender rhodes, keyboards & grand piano
Snorre Schwarz - vocals & rest

Fotos: Thomas Nitz TNT Fotoart
CD Design: Merkel Design Berlin

Check out my Videos on Youtube:
#7 Immer mal: youtu.be/M-VEJHr6Nr0
#8 Im Wald: youtu.be/3BRo3heKA90

And like my site on www.facebook.com/snorreschwarzmusik


And some reviews (in german):

„Ein poetisches, ein feines Popalbum. Ein kleines Kunstwerk…. Absolut hörenswert! Feine Rhytmik, leichte Arrangements, Entertainment und reine Poesie. Die Grundstimmung des Albums strahlt gespannte Ruhe nach einem gewaltigen Sturm aus, beiläufig behandelt Snorre Schwarz die großen Gefühle Angst, Tod, Leere und Hoffnung“
Eva Kiltz (CD-Empfehlung LIEDERBESTENLISTE 3/2010)


„Ein zauberhaft melancholisches Album. Das Gros der Tracks rekrutiert sich aus den gefühlvollen, wortmalerischen, Celan-schen, mal mehr, mal weniger tiefsinnigen Gedichten von Schwarz, mit sehr viel Musikalität umspielt und vertont.“
Kati Hofacker auf VIVA (via TELESCHAU)


„Wunderschöner Poetry-Pop.“
FREUNDIN


„Ein echter Glückscoup, meisterhaft unkonventionell werden poetische Traumwelten in klingende Preziosen verwandelt. Geschichten aus dem Halbdunkel der Großstadt, Geschichten einer verlorenen Seele, durchaus in starker Konkurrenz zu den Geistesblitzen von Sven Regner und Heinz Strunk . Die sorgsam austarierten Arrangements bestechen nicht selten durch ihre charmante Melodieführung.“
SOUND & IMAGE

„Lieder mit Tiefgang, ein gelungenes Debüt.“
MDR-Figaro, „Take five“

“Nachdenklich-melancholisches, sehr reduziertes Songwriting. Ein selbstständiger Künstler, der in der Reduktion einen notwendigen Freiraum für seine musikalischen Gedankengänge sieht. Ungewöhnlich und unerwartet – ziemlich spannend”
www.gaesteliste.de (Ullrich Maurer)

„Die weiche, helle Stimme Snorre Schwarz' täuscht vordergründig eine Freundlichkeit vor, die beim vorsichtigen Ertasten der Texte wie eine Maske wirkt, hinter der sich dunkle Abgründe auftun. PETIT BERLINOIS wirkt wie ein sehr lyrischer, sehr sinnlicher... Albtraum.“
Karsten Rube auf FOLKWORLD


„Le flaneur – Snorre Schwarz überrascht mit romantischer Song-Poesie.“
Markus von Schwerin im Berliner TIP


„Spannende Lyrik Vertonungen.. Romantik-Pop für Fortgeschrittene.“
AUDIO 3/2010

„Ohne Schlagzeug werden da mitunter wunderbare Preziosen gewebt, die sich nicht so recht einordnen lassen wollen in die bekannten Genres.“
Thomas Winkler in der TAZ vom 5.02.2010

„In seinen drögen Kleinkunst-Chansons wimmelt es nur so vor schwülstigen Wortdrechseleien und windschiefen Metaphern.“
STEREO 2/2010

license

all rights reserved

tags

about

Snorre Schwarz Berlin, Germany

Snorre Schwarz is a freelance Drummer, Composer, Kiezphilosoph and Poet from Berlin.

Between all the greats of the german-speaking universe, but cosely related to Stan Laurel, Sesame Street, Bruce Springsteen, Bukowski, Captain Beefheart and Tom Waits

Sounds like simple but great, universal and personal, between small talk and philosophical approaches. The world is in our pocket.
... more

contact / help

Contact Snorre Schwarz

Streaming and
Download help

Shipping and returns

Redeem code

Report this album or account

Snorre Schwarz recommends:

If you like Snorre Schwarz, you may also like: